Tagestrip: Amsterdam

15 Kommentare

Mein Liebster bekam zu seinem Geburstag im Juli zwei Tickets von Graf’s Reisen nach Amsterdam geschenkt! Totall cool, natürlich war ich bereits eingeweiht, denn seine liebe Mami musste mit mir das Datum und andere organisatorische Sachen bestimmen.. hihi.

Im Ruhrgebiet gegen etwa 8.00, mitten in Herne trafen alle Taxen von überall in der Umgebung ein um sich bei Graf’s Reisen zu treffen damit die vielen Reisebusse die nicht nur Tagesfahrten anboten gemeinsam vom Hof fahren konnten. Relativ schnell fanden wir unseren Bus nach Amsterdam in dem Wusel, da eine kleine Gruppe von 4 süßen Omis auch nach Amsterdam wollten und sichtlich den Weg zum Bus kannten. Wir schmunzelten und stiegen ein – unsere zugewiesenen Plätze: Im Doppeldecker ganz vorne an der Scheibe. Für den reisekranken allerliebsten der beste Platz im Bus :D! Soo ein Glück!

Als wir nach zwei einhalb Stunden Fahrt in Amsterdam ankamen, standen wir erstmal wie zwei allein gelassenen Kücken in der großen, schönen Stadt!!!:D (Wir hatten keinen Reiseführer sondern den ganzen Tag bis 18:00 Freizeit für uns )

Wir sind zuerst einfach ganz wild ohne Ziel in eine Richtung gelaufen und hatten schnell das Gefühl direkt in den dunklen Ecken von Amsterdam gelandet zu sein. Wie movie mäßig irgendwie, ich kann es kaum beschreiben, es hat wirklich nur noch der Nebel gefehlt, wobei, ja der Dunst war ja da, denn wir befanden uns als erstes in er Straße die komplett nur aus Coffee Shops bestand. Haus an Haus. Wahnsinn. Die einen Shops waren total seriös, wenn es man so nennen kann, gepflegte Fassaden, einladende Schilder und erste Einblicke, während der nächste schon so abgeranzt aussah, dass man nicht mal ein Blick auf die Fassade werfen wollte. Aber das Feeling hatte was, auch wenn wir nicht darauf aus waren uns da einen durchzuziehen:D vor allem dann nicht, als die Ladenbesitzer im Türrahmen standen und versuchten die Touris reinzulocken!:D

Neben der Coffee Shop Straße, wie wir sie nannten, liefen wir an den vielen Grachten Gräben und Straßen entlang bis wir entgültig nicht mehr wussten wo wir waren, denn es sah einfach alles gleich aus. Nicht eine Fassade die man sich einprägen konnte um zu vermeiden, dass man im Kreis lief. (Ja, wir waren nicht so schlau und haben uns vorher einen Stadtplan besorgt oder uns sogar ein paar Bilder bei Google angeschaut, denn das hätte uns die Vorfreude auf Amsterdam genommen bigsmile haha . )

 Ich war soo angetan von Amsterdam, die Kreativität und die Lässigkeit die die Leute da ausstrahlen, das hat mich fast beruhigt. Der nette Mann an dem wir vorbei liefen, saß oben auf seiner Bank(vor der Haustür, wie eine Art Veranda in ganz klein), die Füße raus richtung Grachtengraben, las seine Zeitung und lies sich sanft von der Sonne wärmen.

Das war ja so typisch Amsterdam, dass ich unbedingt ein Foto machen musste, als wir über eine Brücke liefen. Mittlerweile wussten wir auch wo wir hinwollten, nämlich zum berühmten Anne-Frank Haus, aber leider war uns dort die Warteschlange zu lang sad bestimmt über 2 Kilometer. Schade! Wir liefen also weiter die Grachten entlang und kamen schließlich in den Kern von Amsterdam, wo wir uns erstmal in einem riesengroßen Shopping Center Schutz vor einer riesen Regenwolke suchten!

Ein kleines Highlight neben der Grachtenfahrt die wir später tätigten, war der Besuch im Sex Museum. Ein witziger Tipp von der lieben Schwiegermutter in Spé! Für für Euros, dachten wir, können wir nichts falsch machen! Und es stellte sich als äußerst lustig heraus! Das Museum war total reich an Fotos unter dem Motto „Sex through the ages“. Einige Bilder waren total interessant, esthetisch, während andere Fotos einfach nicht schön anzusehen waren. Insgesamt war es aber sehr interessant! Wie mein Papa später so lustig gefragt hat: „Und, Ideen mitgebracht?“:D..

Im roten Gebäude der Bahnhof von Amsterdam!

Hier noch ein paar restliche Fotos von Amsterdam, denn nach dem Sexmuseum Besuch sind wir weiter durch das schöne Amsterdam gelaufen und haben uns verliiiiiebt!..

Soo meine Lieben:)
Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick bekommen:)
Wir lesen uns bald wieder – mit einem haarigen Thema wink
Bis Bald,
Jules heart

Weitere Empfehlungen für Dich!

Über Jule

Sunny Hope - 22 years - Germany - fashion addicted - tattoos and bodymodifications lover - writing - meeting new people - always happy and enjoying life ⚓ if you have any questions, don't be afraid to ask! :) Contact me: hello@feuer-fangen.com "do what ever you want, be free"

15 Kommentare

  • Uiuiui, ich bin ein bisschen neidisch! Ich selber war tatsächlich noch nie in Amsterdam, hätte aber mega Lust drauf. Für son Kurztrip macht sich das echt ganz gut…
    Hab einen schönen Tag :)
    http://plusminusblog.blogspot.de/

  • war noch nie in Amsterdam, eigentlich schade. soll (auch auf deinen Bildern gemerkt) total schön da sein :)
    lg

  • Oh mann nach amsterdam würde ich auch so gerne mal!
    Dein ost hat mit da jetzt nur noch mehr Lust drauf gemacht :D
    <3

  • ooooooh ich möchte auch!
    ich habe das vorher schon immer mal vorgehabt, aber seit deinen erzählungen und jetzt erst recht nach deinem post will ich noch mehr in diese stadt!
    klingt ja einfach meeeega gut. <3
    und ich finde es richtig, richtig cool dass ihr die Stadt ohne Reiseführer erkundet habt, hätte ich genau so getan! So entdeckt man ja vllt durch zufall richtig schöne ecken, die der führertypie einem vorenthalten hätte. (:
    aaaaallerliebste grüße, schnecke <3

  • So viele schöne Eindrücke :) Das klingt ja nach einem ganz tollen Trip! Ich beneide dich richtig da ich so gerne auch einmal nach Amsterdam möchte :)

    Hier geht's zu meinem Blog

  • Ich war noch nie in Amsterdam aber deine Bilder haben mir einen Eindruck gegeben. Echt schöne Fotos …

  • Ich möchte über mein Trip nach Amsterdam nicht reden. Wir sind direkt im RedLight District gelandet. Und ich hab fröhlich Fotos machen wollen. Mich dann aber gewundert…. Halb nackte Damen im Fenster? Hm???
    So schnell landet man da xD Mir wars peinlich xD

  • Ah brilliant! I wish someone would buy me tickets to Amsterdam for my birthday! haha. I am actually planning a trip there for next Spring, perhaps I'll make a stop in the sex museum! Great post and lovely pictures

    Kaylee
    xx
    http://www.thewildflower.net

  • Amsterdam ist so toll!

    http://www.sophias-fashion.blogspot.com

  • Ich mag Amsterdam so gern <3. Von mir aus sind es auch nur zwei Stunden Fahrzeit, so dass ich auch mal schnell für einen Tagestrip dort hin kann. Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut…ich bin gerade über KK auf ihn gestoßen.

    Schau doch auch mal bei mir vorbei. Ich verändere meinen Blog gerade, weil an einer Histaminintoleranz leide und ab sofort vor allem darüber bloggen werde.

    http://fairytales-of-fashion.blogspot.de/

    Liebste Grüße
    Sarah

  • Hey, vielen Dank für die lieben Worte und schön dass du mir folgst! :)
    Schöne Bilder aus Amsterdam! War dort leider noch nie, aber steht auf jeden Fall auf meiner List! :)
    lg Viola

  • Danke für deine liebe Antwort <3. Aber krass, dass deine Freundin das auch hat. Ich kenne persönlich leider niemanden und finde nur mit meiner "Selbsthilfegruppe" auf Facebook Austausch darüber. Du kannst ihr sehr gerne meinen Blog nennen…dort kann sie mich ja anschreiben :). Ich finde es immer schön, Leute mit denselben Problemen kennen zu lernen. Und genauso schön ist es, wenn man nicht Betroffene anspricht. Deswegen habe ich mich gerade umso mehr über deine Worte gefreut. Bis ganz bald bestimmt ;)

  • Mittlerweile komme ich gut zurecht. Solange ich zu Hause kochen kann, ist alles prima. Schwer wirds allerdings, wenn ich im urlaub oder den ganzen Tag unterwegs bin. Auswärts essen gestaltet sich mehr als schwierig, weil ich im Moment noch sehr leicht auf alles mögliche reagiere. Aber ich habe mittlerweile die tolle Wirkung von Antihistaminika heraus gefunden…damit ist es nicht ganz so schlimm, wnn ich was falsches esse. Nur brauche ich danach ein Bett, weil sie unglaublich müde machen :D. Über meinen Alltag schreibe ich aber demnächst auch noch einen Post, dann ist es ausführlicher als hier ;).

  • Amsterdam ist ganz gut für einen Tagesausflug, für längere Zeit finde ich lohnt es sich nicht (aber da gehen die Gemüter auseinander) ;)
    Auch ich bedanke mich für deinen lieben Kommentar, ich bin jetzt für ein Jahr als AuPair in Madrid :)
    Wenn es dich interessiert, ich werde auf meinem Blog jetzt öfter über Madrid und das Leben hier berichten, ich würde mich freuen wenn du ab und an vorbeischaust oder mir folgen möchtest :) Ehrlich interessierte Leser sind was ganz besonderes!
    Liebe Grüße,
    Isa von http://namenlos23.blogspot.com.es/

  • Ich war letztes Jahr auch 6 Tage in Amsterdam und es war ein Traum :)! In dem Sexmuseum war ich auch :D.
    Ich weiß ja nicht ob du gern mal was trinkst, aber es gibt (neben dem Heineken natürlich) unzählig viele Biersorten und jede Sorte hat ein eigenes Glas :D
    Also ich finde Amsterdam lohnt sich, aber da sind wir ja einer Meinung♥

    dickes Bussi♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.