Tagestrip London / Daytrip London

14 Kommentare

DE | Hallihallo!,
heute möchte ich euch über meinen London Trip erzählen. Auch wenn es leider(!) nur für einen Tag war, dennoch möchte ich hinzufügen, dass es sich absolut gelohnt hat! Das nächste mal werden wir dafür sorgen, dass wir eine Übernachtung oder Ähnliches haben!

Die Tour haben wir im örtlichen Reisebüro gebucht, wer in NRW wohnt, wird das Glück haben Reisen oder Kurztrips über Grafs Reisen buchen zu können! Ihr Betriebshof liegt mitten im Ruhrgebiet, von wo es auch am 31.10.2014 um ca. 0 Uhr los ging! Wir fuhren mit einem normal großen Reisebus (Kein Doppeldecker) vom Ruhrgebiet nach Holland, Belgien und schließlich Frankreich. Dort wurde der Bus auf eine Fähre geladen und binnen zwei Stunden erreichten wir Dover in England. Von dort aus sind es gute zwei Stunden mit dem Bus bis London. Unser Busfahrer ließ und ziemlich zentral aussteigen, auf der Victoria Embankment Street, genau gegenüber vom London Eye! 

Sea Life, London Aquarium
So ziemlich das allererste was wir sahen, als wir aus dem Bus ausstiegen war das London Eye! In London selbst war es gerade nach britischer Zeit ca. halb 9. Der Himmel war bewölkt und zwischendurch regnete es ein wenig, jedoch ging die Sonne mit warmen 20° als Gewinner aus dem Rennen, aber dazu später mehr. Wir machten uns auf den Weg zum Big Ben, und was ich bis dahin alles festgehalten habe, möchte ich euch auch direkt zeigen:

Einfach nur gigantisch und unvorstellbar eindrucksvoll: The big Ben
 Vom Big Ben sind wir durch St. James Park direkt zum Buckingham Palace gelaufen. Ich fands einfach so stark, wie schön und naturbelassen die Parks in London sind. Man vergisst völlig die Straßengeräusche um sich herum und versinkt in ein Paradies für Jogger, Radfahrer und Spaziergänger.


Der Buckingham Palace sah so toll aus. So ausdrucksstark mit den goldenen Zäunen, den großen Toren und die Wächter mit ihren großen Hütchen! Leider habe ich die Queen nicht gesehen, sonst hätte ich sie von unzähligen Freunden grüßen sollen ;) 


Mein Freund und ich haben den Rat meiner lieben Leser beherzigt und haben uns in London völlig treiben lassen. Da wir ja leider nur einen Tag zur Verfügung hatten(der es aber auch in sich hatte von 8.30 bis 22.30) liefen wir einfach von Punkt zu Punkt. Nach dem Buckingham Palace liefen wir in Richtung des Hyde Parkes um von dort aus zur großen Shopping Meile, der Oxford Street zu gelangen. Das Feeling in London war unbeschreiblich. Ich hatte das Gefühl, dass die Kriminalität nicht so präsent war wie beispielsweise in Berlin. Vielleicht kam es mir nur so vor, aber die vielen Sportler haben mich irgendwie beruhigt.
Im Hyde Park ist uns was komisches passiert.. ich lasse erstmal die Bilder sprechen, bevor ich einige Zeilen dazu schreiben werde!


Zu den obigen Bildern: Wie unschwer zu erkennen ist, war dieser kleine Bursche ziemlich süß und zutraulich! Generell war ích total entzückt von diesen riesen Eichhörnchen die einem ab und an mal den Weg kreuzten! Total putzig, aber ich als Eichhörnchen würde mich auch in solch einer tollen Umgebung nur wohl fühlen können! heart Der Bursche kam mir sogar auf den Schoss gehüpft, weil er dachte, dass ich was für ihn zu essen gehabt hätte! 

Auf diesen bequemen Stühlchen haben wir nach unserem Walk erstmal eine kleine Trinkpause gemacht. Wenn ich die Bilder jetzt betrachte, spüre ich die Wärme auf meiner Haut! Es war soo warm, so sehr, dass ich Jacke, Schal, und Überziehjäckchen ausziehen musste! Die Pause tat uns gut, besonders unseren Füßen, die so viele Kilometer ja gar nicht gewohnt sind „Hallo Sportmuffel!“:D.
Man konnte die Stühle dort für 1,60 Pound mieten, ich glaube eine Stunde lang. Man hatte einen baum und schattenfreien Ausblick auf den Park, konnte einigen  Fußballgruppen beim Traning zu sehen, oder wie Walking Gruppen die Wege kreuzten!


Nach dem wir uns über eine Stunde auf der völlig überfüllten Oxford Street abgequält haben (Samstags!) eine kleine Ausbeute vom Primark, 3 Paar Schuhe, ergattert hatten, liefen wir langsam in Richtung London Eye zurück. Eigentlich wollten wir auch auf das Riesenrad, allerdings war es wirklich sooo unglaublich voll, dass wir uns dazu entschieden, von dort aus den weiten Fußmarsch zur Tower Bridge aufzunehmen. Auch wenn das glaube ich der alleranstrengenste Walk ever in meinem Leben war, hat es sich gelohnt. Die Tower Bridge muss man wirklich mal live gesehen haben. Wie ihr auf den Fotos vielleicht schon entdeckt habt, wird es immer und immer dunkler. Als die Sonne verschwand, verwandelte sich das lebhafte London in ein wunderbares Lichtspiel. Wir liefen am Pier den ganzen Weg wieder zurück und hielten oftmals an, um das Lichtspiel der Gebäude auf der Themse zu betrachten.
Zu den Engländern wollte ich auch unbedingt nochmal was los werden: Viele von meinen Freunden und Bekannten sagten mir, dass die Engländer nicht ganz so toll auf die Deutschen reagieren würden, aber das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Selten wurde man so höflich und freundlich begrüßt, angelächelt und bedient. Da kann sich so manche deutsche Discounter Kassier Tussi ne Scheibe abschneiden!

Ich hoffe mein Beitrag zu London hat euch gefallen, ich hoffe dass ich es einigermaßen organisiert hier aufgeschrieben und bebildert habe, da auch selbst ich nicht bisher alles verarbeiten konnte, eben weil es leider nur so ein kurzer Trip war, aber er war einmalig und spontan !<3Wenn ihr fragen habt, dann fragt mich gerne! Shoppingtipps kann ich von anderen Lesern überzeugt nur weiter geben und das wäre die Oxford Street. Da habt ihr wirklich ALLES! heart heart
Essenstechnisch gibt es fast überall Fish & Chips, oder HotDogs oder auch andere Snacks.

Weitere Empfehlungen für Dich!

Über Jule

Sunny Hope - 22 years - Germany - fashion addicted - tattoos and bodymodifications lover - writing - meeting new people - always happy and enjoying life ⚓ if you have any questions, don't be afraid to ask! :) Contact me: hello@feuer-fangen.com "do what ever you want, be free"

14 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.