Lifestyle : My Hair Care and Dye Routine

8 Kommentare

[english : turn down ]

Sehr viele Menschen fragen mich täglich auf der Social Media Plattformen nach meiner Haarfarbe! Aus diesem Grund dachte ich mir, ich teile euch meine Haar Pflege & Färbe Routine mit, da sich vieles in den letzten Jahren verfestigt hat! Unter anderem stelle ich euch meine Pflegeprodukte vor und erzähle euch kurz von meinem Haar.

Schon in jungen Jahren experimentierte ich mit vielen verschiedenen Farben. Die erste Farbe, die mit meinen damals aschblonden Haaren in Berührung kam war schwarz beziehungsweise dunkelbraun. Ich wollte unbedingt schwarze Strähnen haben, genau wie mein Vorbild aus der Pop Rock Band Vanilla Ninja in meiner Jugend. Die Friseurin versuchte mich davon abzuhalten aber nichts konnte mich davon haben halten meine „Engelsmähne“ zu färben.

Blau, Rot, Rosa, gestreift, Schwarz, Braun

waren die bisherigen Haarfarben, die ich abwechselnd trug. In meiner „Emo Phase“ trug ich sogar gestreifte Strähnen, die natürlich von eigener Hand gefärbt wurden. Ich würde euch gerne Bilder zeigen aber ich bin froh, dass die meisten davon nicht mehr existieren! ( haha ) Ich liebte es auf meinem blonden Haar mit Directions (wäscht sich mit den Haarwäschen aus) in allen Farbvariationen zu experimentieren.

Mein Teufelskreis

…war ein ungelogener immer wechselnder Haarfarben Streit zwischen blond-rot-schwarz. War ich blond, wollte ich rot! War ich rot, nervt mich das (fast) wöchentliche Färben (damals noch mit Färbemittel aus der Drogerie). Meistens folgte dann Schwarz oder Braun, da es nicht schlimmeres gibt, als rote Haare auf Blond zu bringen. Hallo Kupfer, Senfgelb, Ihhh, Bahhh ich will nicht mehr.

Pflege ist das A & O !

Wer viel mit Farben spielt, MUSS auf die Haarpflege achten. Ich gestehe, dass ich damit sehr nachlässig war, denn ich dachte eine Kur in der Woche würde genügen aber dem war leider nicht so. Meine Haare waren natürlich durch das Glätten und Föhnen immer strapaziert, da war das zusätzliche Färben keine gute Idee. Spliss gehörte quasi schon zu mir, wie der Sand am Strand.
Ich ließ mich schließlich in einem Haarshop beraten. Und investierte zum ersten Mal ein Haufen Geld in einen Conditioner und das hat sich gelohnt! Ich benutze damals von KMS „Real Control“ (ich weiß nicht, ob es das heute noch gibt, es ist bereits einige Jahre her) und ich konnte nach Wochen erkennen, wie meine Haare nach dem Friseur und nach benutzen des Conditioner richtig gesund wurden bzw. sie waren längst nicht mehr so splissanfällig wie früher, und schön mit Feuchtigkeit versorgt. Das hatte zur Folge, dass ich am Ball bleiben wollte und meine Naturhaarfabe raus kommen lies, während sie immer länger wurden.

Frech musste es trotzdem sein..

… denn ich konnte mich nicht mit diesem 0-8-15 Haarschnitt blicken lassen. Also kam als nächsts der Undercut im Nacken (unterer Hinterkopf). Ich freute mich, dass meine Haare nach ca. 2 Jahren eine richtig tolle Länge erreicht hatten, denn ich hatte bereits die ersten 4 ernst gemeinten Haarwachs Versuche hinter mir. Der Undercut half mir, dem ganzen ein bisschen mehr Pepp in meine Frisur zu bringen.

And now: It’s all about Copper

YEEES! Das ist mir noch nie passiert, dass ich so lange bei einer Haarfarbe geblieben bin. Über Youtube habe ich einige Erfahrungsberichte zum Färbemittel Elumen (Goldwell) gesehen und wirklich lange überlegt, ob ich färben soll oder nicht.

Positiv für Elumen sprach, dass die Haarfarbe sehr permanent sein würde, was bei roter Haarfarbe immer mein Bedenken war und die letzliche Schlussfolgerung zu einer anderen mein Ausweg war. Ich wollte nicht alle zwei Woche rot nachfärben, meine Haare damit quälen. Ich hatte keinen Bock auf den Färbestress mit Einsauen, Sauber machen, Handtücher opfern.

Aber damit ist jetzt Schluss!

Elumen hat mein Leben komplett verändert. Ich frage mich, ob es vielen vielleicht auch so geht, dass viel Laune und Wohlfühlgefühl von den Haaren ausgeht. „Haare sind Kopfsache“ und so ist es bei mir. Mit knapp 20 Euro reicht mir die Elumen KK@all Flasche ein bis zwei Monate (Longbob). Und ich färbe nur noch meine Ansätze nach! Die Farbe wäscht sich so gut wie nicht mehr aus, kein rotes Wasser beim Duschen, keine bunten Kopfkissen wenn man mit nassen Haaren ins Bett geht und keine rot versauten Handtücher!

Als ich Elumen zum ersten Mal benutze, benutze ich das Mittel natürlich pur und unverdünnt. Meine Haare waren bei meiner hellen Ausgangshaarfarbe am Ende rubinrot! Ebenso kamen bei den ersten 5-10 Haarwäschen noch rotes Wasser beim Duschen aber dann war Schluss damit. Bis heute. Nach einigen Wäschen wechselte sie dann leicht zu Kupfer und ich passte bei den nächsten Färbungen mein Mischverhältnis (frei Schnauze bis heute) an. Da ich nur die Ansätze färbe, achte ich darauf die Farbe beim Auftragen schön einzureiben, und die Farbe ein Stück weit kopfüber runter zu ziehen, wodurch bei mir die hellen Spitzen bleiben, also meine Naturhaarfarbe. Der Effekt war eigentlich gar nicht gewollt damals, da ich an die Gesundheit meiner Spitzen dachte und davon ausgegangen war, dass die Farbe dort noch knallig genug gewesen war. Ich färbe bis heute kopfüber, mit einem Handtuch unter meinen Füßen.

Achtet beim Kauf von Elumen darauf, dass ihr unbedingt das Lock dazu kauft! Das versiegelt eure Haarfarbe quasi und ihr könnt wirklich wochenlang ohne Färben damit rum laufen. Soweit ich weiß, gibt es noch andere Farbvarianten von Elumen.

Meine Haarpflege Heute

Meine messy-wellige Mähne macht mir im Sommer sehr zu schaffen. Dicke Haare zu haben ist garantiert nicht immer cool, Ladies! Vor allem wenn ihr bei den heißen Temperaturen im Badezimmer minimum eine halbe Stunde die Haare trocken föhnen müsst. Danach könnt ihr quasi wieder Duschen gehen, und das Prozedere beginnt von vorne (haha) .

Darum lasse ich sie einfach Lufttrocknen, was bei den warmen Temperaturen sowieso schneller geht und pflege sie nach dem Waschen mit einem Leave in Spray und Haaröl, welches ich in die Spitzen einmassiere (Schwarzkopf).

Beim Waschen entferne ich mich von allen Shampoos, Conditioner und Spülungen. Von Lush gibt es eine feste Haarwaschseife, die mein Haar optimal mit Feuchtigkeit versorgt! Das reicht völlig aus.

Happy End

Wenn ich bedenke, was ich mir früher alles in die Haare geklatscht habe.. da kann ich heute nur noch mit dem Rotschopf schütteln! Weniger ist manchmak Mehr, vor allem bei der Haarpflege. Versucht nicht nach jedem leeren Shampoo ein neues zu testen und wascht eure Haare nicht mit heißem Wasser. Das sind noch zwei Tipps, die ich euch mit auf den Weg geben kann.

 

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen! Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt sie mir gerne in die Kommentare!

Fotos by : Anna Dehn


My Hair Routine has changed a lot in the last ten year. I started dying my hair when I was about 12 or 13! I got black highlights in my very blonde and angel like hair! The hairdresser was just trying to stop me, but I wanted them sooo much. Some Years later with 14 until 17 I dyed my Hair in nearly every colour via directions! I fell in love with blue, the other day I like to wear pink, one week after I changed into purple. But in the End I always fnished with red. But the red hair pigments do not stay as long as darker pigments in the hair so you have to dye every two weeks and that sucks a lot! I loved red sooo much but there was to much time that I had to spend in dying and buying new towles and sleeping pillows, cause everything turned into red.  Haha, my Hair was really dry and damaged too. Split ends belong to me like Sand in the Valley. I spend a lot of money in expensive Hair Conditioners (and it worked!!) and my hair got better and better. I also visited the hairdresser often to cut. So I started growing my hear, while wearing my nature blonde and kept my hair healthy as much as I can. But then it came over me! Last Year I liked to dye my Hair Red again. I watched so many Reviews about Goldwells „Elumen kk@all“ and thought about it a very long time. The positive site of Elumen: Its very permantent. The People told that they do not have any problems still with washed out hair, and red hair color f****** every where (haha).
I bought Elumen and I tried it! And it changed my whole life, because I felt so good while using Elumen for my Hair and I was able to wear the hottest color ever! I just need to dye my roots and thats all, just wash it like shampoo, let it set for 40 minutes and thats all! Dont forget to use the „lock“ by elumen to seal the hair. The color stays for weeks in your hair and thats sooo cool!

Some last words to my Hair Care Routine: I use a lush shampoo when I am washing my hair and thats all. Before I blow dry my hair I use a Oil and put it in the ends, and my Hair is soooo healthy although I am dyeing my hair.

I hope this was helpful to you guys! See you next time, bye Sunny

Weitere Empfehlungen für Dich!

Über Jule

Sunny Hope – 22 years – Germany – fashion addicted – tattoos and bodymodifications lover – writing – meeting new people – always happy and enjoying life ⚓ if you have any questions, don’t be afraid to ask! :)

Contact me: hello@feuer-fangen.com

„do what ever you want, be free“

8 Kommentare

  • oh, die haar-routine finde ich immer total interessant.
    vanilla ninja! hab ich mir grad erst letzte woche auf youtube gegeben.. das waren noch zeiten ;)
    ich kann mich nur wiederholen, deine haare sind mein absoluter traum. elumen klingt auch so, als hätte es meinem teenie-ich viel zeit & mühe erspart! momentan bin ich auch bei meiner kühlen naturfarbe, aber das kupfer reizt mich immer wieder, vor allem, wenn ich deinen schopf wieder sehe. auch der schnitt ist top!!

  • Hallo <3
    Deine Haare sehen aber auch wirklich total klasse aus! Danke für deine ganzen tollen Tipps. Ich wasche meine Haare auch nicht zu heiß und achte auf die Inhaltsstoffe, wenn ich mir Shampoo und Co. kaufe.

    Sonnige Grüße,
    Ivy

    http://www.ivonneherder.com

  • Also ich finde diese Haarfarbe und der Schnitt stehen dir wirklich richtig gut! Ein tolles Kupfer! Ich mag auch solche Haar Routinen gerne, da ich auch sehr viel Wert auf meine Haar lege :) Liebe Grüße

  • Ein schöner Beitrag und gute Tipps, ich achte auch immer auf die Temperatur beim Waschen. Durch das viele Färben ist die Pflege bei mir auch unheimlich wichtig.

  • Wirklich interessant das von dir zu hören. Ich war als „Teenager“ genau so, hatte eine wilde Emo-Phase in der ich meine Haare beinahe wöchentlich und sehr extrem gefärbt habe. Erst schwarz, dann platinblond, alle möglichen bunten Strähnen. Und obendrauf natürlich ständig geglättet. Das Resultat war dann, dass meine langen Haare richtig kaputt waren und ich sie ziemlich kurz schneiden musste. Es hat Jahre gedauert, bis sie wieder einigermaßen vernünftig aussahen. Heute färbe ich meine Haare wegen diesen schlechten Erfahrungen übrigens gar nicht mehr und habe nur noch meine Naturhaarfarbe. Auf gute Produkte bei der Haarpflege zu achten ist mir auch sehr wichtig. xxx

  • Das war sehr interessant! Ich lasse mir nur die Spitzen aufhellen, sonst mache ich nie was mit Farbe in den Haaren.

    Liebst,
    Andrea

    BLOGGER TIPPS für Instagram!

  • Das Elumen hört sich echt mega an, vielleicht probiere ich das auch irgendwann mal aus :)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  • Hallo!
    Danke für wertvolle Tipps! Ich mag deine Haarfarbe und dein Haarschnitt sehr. Seit langem denke ich, was ich mit meinen Haaren machen kann. Ich mache als Teenager mit meinen Haaren viel Experimente, deswegen sind sie in schlechten Zustand…
    Ich werde deine Tipps probieren, wer weiß, vielleicht gelingt es mir!
    LG, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.